Aide en allemand

Aide en allemand

Das radikal Böse ("Orte und Formen der Macht" - notion cycle terminal)

Die Mörder sind unter uns

Kinostart: 16.1.2014 | Marguerite Seidel 

 

Ganz normale Männer …

Ganz normale Männer …

Wie dreht man heute einen Dokumentarfilm über den Holocaust, jetzt wo ein Großteil der Zeitzeugen verstorben ist? Der geläufige "Oral History"-Ansatz, der zum Beispiel den wegweisenden Film "Shoah" (1985) von Claude Lanzmann prägt, ist kaum mehr anwendbar. In "Das radikal Böse" schlägt "Die Fälscher"-Regisseur Stefan Ruzowitzky deshalb bewusst andere Wege ein, um einen zeitgemäßen Film zu schaffen.

           

Das gelingt ihm, indem er ein weniger bekanntes Kapitel der Judenvernichtung mit einer ungewohnten Präsentationsform sowie einer übergeordneten sozialpsychologischen Frage kombiniert, die bei Kriegen oder bei Genoziden immer wieder neu gestellt wird. Ab 1941 wurden in Osteuropa während des Zweiten Weltkriegs rund zwei Millionen jüdische Zivilisten von deutschen Einsatzgruppen und Polizeibataillonen bei öffentlichen Erschießungen getötet. Wie konnten aus den Männern, die diesen Erschießungskommandos von Sicherheitspolizei und Sicherheitsdienst angehörten, Massenmörder werden?

Mit einem essayistisch anmutenden Mix aus Dokumentarfilm- und fiktionalen Elementen, den Ruzowitzky "Non Fiction-Drama" nennt, legt "Das radikal Böse" das verheerende Zusammenspiel von Propaganda, Gruppenzwang und der erschreckenden Effizienz des NS-Tötungsapparates offen, ohne einfache Erklärungen zu akzeptieren.

Das radikal Böse (Dokumentarfilm), Deutschland, Österreich 2013, Buch & Regie: Stefan Ruzowitzky, ab 12, 96 min, Kinostart: 16. Januar 2014 bei W-film


 

Mehr Infos zu "Das radikal Böse"

"Das radikal Böse" - die offizielle Filmwebseite "Das radikal Böse" auf filmportal.de FilmTipp von Vision Kino
Marguerite Seidel
Foto: © W-film/Benedict Neuenfels
    
 
 


10/03/2014
0 Poster un commentaire

A découvrir aussi


Inscrivez-vous au blog

Soyez prévenu par email des prochaines mises à jour

Rejoignez les 66 autres membres